Dachsberg
Südschwarzwald

Breitbandausbau

hier erhalten Sie aktuelle Infos über den Bauablauf

BreitbandPlaneWerbungDachsberg

Information/Merkblatt für die Herstellung des Hausanschlusses für Selbstgraber:

Informationen zum Breitbandausbau in Dachsberg und Ibach

Die Gemeinden Dachsberg und Ibach haben sich mit sechs weiteren Gemeinden zusammengetan, um als „IKZ-8“ und in Zusammenarbeit mit dem Zweck-verband Breitband den Ausbau eines Glasfasernetzes voranzutreiben. Aktuell wird das Ortsnetz mitsamt den beantragten Hausanschlüssen gebaut. Parallel sorgt der Zweckverband für die Signalübermittlung zum Ort hin – über den sogenannten Backbone, also die Hauptleitung des Netzes. Die Inbetriebnahme des Netzes, also der Versorgungsstart, ist zum Dezember 2021 geplant.

 „Um dann in den Genuss von schnellem Internet zu kommen, braucht es neben dem Glasfaser-Hausan-schluss auch einen Signalliefervertrag mit einem Diensteanbieter“, sagt Dr. Stephan Bücheler, Bürger-meister der Gemeinde Dachsberg und Sprecher der Interkommunalen Zusammenarbeit Breitbandversor-gung (IKZ-8). Das ist derzeit die Firma Stiegeler aus Schönau. Das Unternehmen ist gleichzeitig der offizielle Betreiber des Glasfasernetzes im Landkreis Waldshut, ausgewählt nach einer europaweiten Ausschreibung. Das Schönauer Unternehmen bietet für alle Haushalte und Firmen, die sich für einen Glasfaser-Hausanschluss entschieden haben, Dienste wie Internet, Telefonie und Fernsehen an.

„Auch, wenn es bis zum Versorgungsstart noch etwas dauert, können Sie schon jetzt sicherstellen, dass Sie nach Fertigstellung des Glasfaser-Hausanschlusses selbigen schnell nutzen können“, informiert Bücheler. Möglich mache Stiegeler dies entweder über eine Zwischenversorgung per DSL oder durch das Verschieben des Kündigungsdatums beim aktuellen Anbieter. „Bevor Sie also Ihren laufenden Vertrag vorschnell kündigen oder sofern die nächste Kündigungsfrist naht, sollten Sie sich mit Stiegeler in Verbindung setzen“, so der IKZ-Sprecher.Nur wenn das Unternehmen die Kündigung beim jetzigen Anbieter ausspricht, ist außerdem sichergestellt, dass Rufnummern übernommen werden können.

Um den Glasfaseranschluss nutzen zu können, ist im Haus eine spezielle Verkabelung bereitzustellen. Für diese ist grundsätzlich der Hauseigentümer verantwortlich, bei der Umsetzung ist ein Elektriker behilflich. „Stiegeler unterstützt Sie mit Informationen, die Sie gesondert auch detailliert nach Vertragseingang erhalten. Außerdem finden Sie auf der Website ein Netzwerk an geschulten Elektrikern“, sagt Bücheler.

Weitere Informationen:

Voraussichtlich im September wird es eine Informationsveranstaltung geben – rechtzeitig vor dem geplanten Versorgungsstart im Dezember 2021. Dort erhalten Sie detaillierte Informationen, wie Sie Ihren Glasfaseranschluss nutzen können (Anbieterwechsel, Tarife etc.) und was Sie für die Hausverkabelung wissen müssen.

Kontaktdaten Netzbetreiber Stiegeler

www.stiegeler.com

info@stiegeler.com

07673 88899-24

Information vom 09.07.2021

Die Tiefbauarbeiten gehen in Laithe sowie in Urberg, in den Straßen Gass und Vogelsang 13-20, weiter. Voraussichtlich ab dem 12.07.2021 beginnen die Arbeiten in der Schwand. Die Anwohner in der Schwand werden über die Maßnahme und Verkehrsführung gesondert informiert.

Wir bitten alle Anwohner, etwaige Straßenquerungen von Eigenwasserversorgungen und anderen Privatleitungen der Gemeinde zu melden.

Derzeit ist ein Subunternehmer der Fa. Stark mit dem Einblasen der Glasfaser und dem Setzen der Abschlusspunkte (APL) in die Häuser und in den Häusern zugange. Ab Montag, den 12.07.2021 werden die Anwesen im Bereich Wittenschwand, Kapellenstraße, Holzweg, Hölzle, Schmiedebachstraße 1-14 und Mühlemattweg eingeblasen und die Abschlusspunkte (APL) installiert. In den darauffolgenden Wochen gehen die Einblasarbeiten in den übrigen Straßen von Wittenschwand und in den Ortsteilen Ruchenschwand, Finsterlingen, Ennersbach, Fröhnd, Hierholz, Horbach und Schmalenberg weiter. Wir wollen die Hauseigentümer darum bitten, den Arbeitern den Zugang zur Montagestelle im Haus sicher zu stellen, bei Abwesenheit einen Ansprechpartner oder eine Kontaktperson zu benennen. Auch bitten wir darum, besorgt zu sein, dass die notwendigen Vorarbeiten abgeschlossen sind. Kosten für zusätzlichen Aufwand, dass die ausführende Firma ein weiteres Mal anfahren muss, gehen zu Lasten der Hauseigentümer. Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Information vom 02.07.2021

Die Tiefbauarbeiten gehen in Laithe sowie in Urberg, in den Straßen Gass und Vogelsang 13-20, weiter. Voraussichtlich ab dem 12.07.2021 beginnen die Arbeiten in der Schwand. Die Anwohner in der Schwand werden über die Maßnahme und Verkehrsführung gesondert informiert.

Wir bitten alle Anwohner, etwaige Straßenquerungen von Eigenwasserversorgungen und anderen Privat-leitungen der Gemeinde zu melden.

Information vom 25.06.2021

Breitbandausbau in Dachsberg und Ibach

Die Tiefbauarbeiten gehen in Schmalenberg sowie in Urberg in den Straßen Vogelsang 13-20, Gass und Kirchäcker weiter.

Wir bitten alle Anwohner, etwaige Straßenquerungen von Eigenwasserversorgungen und anderen Privat-leitungen der Gemeinde zu melden.

In Ibach stehen im Ortsteil Lindau noch letzte Erdarbeiten, so die Herrichtung der Leitungstrassen und der Waldwege nach der Verlegung an. Diese Arbeiten werden, sobald es die Witterung zulässt, durchgeführt. Bei der anhaltenden Nässe gestaltet sich der Fortgang sehr schwierig.

Derzeit ist ein Subunternehmer der Fa. Stark mit dem Einblasen der Glasfaser und dem Setzen der Abschlusspunkte (APL) in die Häuser und in den Häusern zugange. Die Bereiche Oberibach und Mutterslehen sind weitestgehend fertig gestellt, Teilbereiche von Unteribach, hier in Vorderibach, auch schon. Nun geht es in der kommenden Woche in Unteribach weiter, vorgesehen sind die Straßen Am Rain, Hintere Hausmatt, Hochtal von Kirche bis Adler, Am Brühl und Schwyz.

Wir wollen die Hauseigentümer darum bitten, den Arbeitern den Zugang zum Montagestelle im Haus sicher zu stellen, bei Abwesenheit einen Ansprechpartner oder eine Kontaktperson zu benennen. Auch bitten wir darum, besorgt zu sein, dass die notwendigen Vorarbeiten abgeschlossen sind. Kosten für zusätzlichen Aufwand, dass die ausführende Firma ein weiteres Mal anfahren muss, gehen zu Lasten der Hauseigentümer. Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Information vom 11.06.2021

Breitbandausbau in den Gemeinden Dachsberg und Ibach

Wichtige Information für alle Anschlussnehmer zur Installation des Hausanschlusses

In den letzten Tagen wurden im Ortsteil Wittenschwand der Gemeinde Dachsberg mit den Einblasarbeiten der Hausanschlüsse begonnen. Nach Mitteilung der ausführenden Firma Stark gehen die Einblasarbeiten für die Hausanschlüsse in Ibach ab 14. Juni 2021 weiter. Begonnen wird im Bereich Oberibach Steigass und Steige, da dort Straßenarbeiten anstehen.

Damit die Arbeiten reibungslos erfolgen können, sind die Anschlussnehmer gefordert, ihren Hausanschluss auf dem Privatgrundstück vorzubereiten bzw. herzustellen. Die Gemeinde hat in diesen Bereichen den Anschluss 1 m auf die Privatgrundstücke verlegt, die weiteren Tiefbauarbeiten müssen durch den Grundstückseigentümer erfolgen. Nur dann kann das Glasfaserkabel bis in ihr Haus eingeblasen werden und der Hausanschlusspunkt der Gemeinde, der sogenannte „APL“, gesetzt werden. Hierzu muss der Grundstückseigentümer den Hausübergabepunkt (APL) mit den erforderlichen Spleißarbeiten durch einen zertifizierten Fachbetrieb montieren lassen.

Für die Montage der APLs bedarf es eines Auftrages an die Fa. Stark Energies. Entsprechende Auftragserteilungen zum bisher gültigen Angebotspreis aus dem Jahre 2019, können nur noch bis zum 15.06.2021 berücksichtigt werden.

Danach werden die bisherigen Angebotspreise nicht mehr gelten und von der Firma an die derzeitige Preisbildung angepasst. Wir bitten, dies zu beachten und, falls noch nicht erfolgt, den erforderlichen Auftrag jetzt noch umgehend zu erteilen.

Gerne stehen wir für Fragen hierzu zur Verfügung.

 

Breitbandausbau in Dachsberg und Ibach

Die Tiefbauarbeiten gehen in Schmalenberg sowie in Urberg in der Straße „Hausmatt“ weiter.

Wir bitten alle Anwohner, etwaige Straßenquerungen von Eigenwasserversorgungen und anderen Privat-leitungen der Gemeinde zu melden.

 

In Ibach werden in Lindau die noch ausstehenden Tiefbauarbeiten soweit es die Witterung zulässt zu Ende gebracht. Mit dem Kalibrieren und dem Einblasen des Glasfasers in die Leitungen wurde begonnen. Die Verbindungsleitungen zwischen den Schächten sind bereits fertig gestellt. Nach Mitteilung der ausführenden Firma Stark gehen die Einblasarbeiten für die Hausanschlüsse in Ibach ab 14. Juni 2021 weiter. Begonnen wird im Bereich Oberibach Steigass und Steige, da dort Straßen-arbeiten anstehen.

 

Informationen zum Breitbandausbau in Dachsberg und Ibach

Die Gemeinden Dachsberg und Ibach haben sich mit sechs weiteren Gemeinden zusammengetan, um als „IKZ-8“ und in Zusammenarbeit mit dem Zweck-verband Breitband den Ausbau eines Glasfasernetzes

voranzutreiben. Aktuell wird das Ortsnetz mitsamt den

beantragten Hausanschlüssen gebaut. Parallel sorgt der Zweckverband für die Signalübermittlung zum Ort hin – über den sogenannten Backbone, also die Hauptleitung des Netzes. Die Inbetriebnahme des Netzes, also der Versorgungsstart, ist zum Dezember 2021 geplant.

 „Um dann in den Genuss von schnellem Internet zu kommen, braucht es neben dem Glasfaser-Hausan-schluss auch einen Signalliefervertrag mit einem Diensteanbieter“, sagt Dr. Stephan Bücheler, Bürger-meister der Gemeinde Dachsberg und Sprecher der Interkommunalen Zusammenarbeit Breitbandversor-gung (IKZ-8). Das ist derzeit die Firma Stiegeler aus Schönau. Das Unternehmen ist gleichzeitig der offizielle Betreiber des Glasfasernetzes im Landkreis Waldshut, ausgewählt nach einer europaweiten Ausschreibung. Das Schönauer Unternehmen bietet für alle Haushalte und Firmen, die sich für einen Glasfaser-Hausanschluss entschieden haben, Dienste wie Internet, Telefonie und Fernsehen an.

„Auch, wenn es bis zum Versorgungsstart noch etwas dauert, können Sie schon jetzt sicherstellen, dass Sie nach Fertigstellung des Glasfaser-Hausanschlusses selbigen schnell nutzen können“, informiert Bücheler. Möglich mache Stiegeler dies entweder über eine Zwischenversorgung per DSL oder durch das Verschieben des Kündigungsdatums beim aktuellen Anbieter. „Bevor Sie also Ihren laufenden Vertrag vorschnell kündigen oder sofern die nächste Kündigungsfrist naht, sollten Sie sich mit Stiegeler in Verbindung setzen“, so der IKZ-Sprecher.Nur wenn das Unternehmen die Kündigung beim jetzigen Anbieter ausspricht, ist außerdem sichergestellt, dass Rufnummern übernommen werden können.

Um den Glasfaseranschluss nutzen zu können, ist im Haus eine spezielle Verkabelung bereitzustellen. Für diese ist grundsätzlich der Hauseigentümer verantwortlich, bei der Umsetzung ist ein Elektriker behilflich. „Stiegeler unterstützt Sie mit Informationen, die Sie gesondert auch detailliert nach Vertragseingang erhalten. Außerdem finden Sie auf der Website ein Netzwerk an geschulten Elektrikern“, sagt Bücheler.

 

Weitere Informationen

Voraussichtlich im September wird es eine Informationsveranstaltung geben – rechtzeitig vor dem geplanten Versorgungsstart im Dezember 2021. Dort erhalten Sie detaillierte Informationen, wie Sie Ihren Glasfaseranschluss nutzen können (Anbieterwechsel, Tarife etc.) und was Sie für die Hausverkabelung wissen müssen.

 

Kontaktdaten Netzbetreiber Stiegeler

www.stiegeler.com

info@stiegeler.com

07673 88899-24

 

Information vom 14.05.2021

Die Tiefbauarbeiten gehen in den Straßen zwischen Wittenschwand und Horbach sowie zwischen Horbach und Schmalenberg weiter. Wir bitten alle Anwohner, etwaige Straßenquerungen von Eigenwasserversorgungen und anderen Privatleitungen der Gemeinde zu melden. Voraussichtlich beginnen die Einblasarbeiten der Haus-anschlüsse im Ortsteil Wittenschwand in den Straßen „Am Kreuzfelsen“ und „Am langen Haus“, da hier Straßensanierungsmaßnahmen anstehen.

Information vom 30.04.2021
Die Tiefbauarbeiten gehen sowie zwischen Wittenschwand und Horbach in den Straßen zwischen Horbach und Schmalenberg weiter.
Wir bitten alle Anwohner, etwaige Straßenquerungen von Eigenwasserversorgungen und anderen Privatleitungen der Gemeinde zu melden.

Voraussichtlich beginnen die Einblasarbeiten der Hausanschlüsse im Ortsteil Wittenschwand ab dem 10. Mai in den Straßen „Am Kreuzfelsen“ und „Am langen Haus“, da hier Straßensanierungsmaßnahmen anstehen.

Ein wichtiger Hinweis an alle Hauseigentümer:
Zum Beginn dieser Einblasarbeiten ist es dringend erforderlich, dass die Leitungen bis ins Haus verlegt sind. Nur dann kann das Glasfaserkabel bis in ihr Haus eingeblasen werden und der Hausanschlusspunkt der Gemeinde, der sogenannte APL, gesetzt werden. Für die Montage der APLs bedarf es eines Auftrages an die Fa. Stark. Wir bitten, dies zu beachten und den erforderlichen Auftrag zu erteilen. Gerne stehen wir auch für Fragen zur Verfügung.

Information vom 01.04.2021
Die Tiefbauarbeiten in Horbach gehen in der Straße  „Zum Bürgle“ gut voran. Im Anschluss geht es in den Straßen  „In der Wies“ und „Auf der Breite“ sowie im Wirtschaftsweg zwischen Horbach und Rüttewies weiter. Zusätzlich finden entlang schon verlegter Trassen Kalibrierungsarbeiten statt.

Information vom 05.03.2021
Ankündigung Baustelleneinrichtung
Ab dem 08. März 2021 werden die Baustellen eingerichtet.  Ab dem 15.03.2021 sollen die Tiefbau-arbeiten in Horbach in den Straßen „Auf der Breite“, „Zum Bürgle“ und „In der Wies“ sowie im Wirtschaftsweg zwischen Horbach und Rüttewies beginnen. Für die entstehenden Verkehrsbehinderungen bitten wir um Verständnis.

Information vom 13.11.2020
Soweit es die Witterung zulässt, werden die restlichen Tiefbauarbeiten in Fröhnd (Außerfröhnd und Felsenweg) und in Hierholz (Kälbermättle) vor der Winterpause durchgeführt. Wir möchten alle Anschlussnehmer in den Ortsteilen Wittenschwand, Ruchenschwand, Ennersbach, Finster-lingen, Fröhnd und Hierholz bitten, die Tiefbauarbeiten für den Hausanschluss auf Ihrem eigenen Grundstück– soweit noch nicht geschehen – zeitnah zu erledigen.

Information vom 06.11.2020
Soweit es die Witterung zulässt, werden die restlichen Tiefbauarbeiten in Fröhnd (Außerfröhnd und Felsenweg) und in Hierholz (Kälbermättle) vor der Winterpause durchgeführt. Wir möchten alle Anschlussnehmer in den Ortsteilen Wittenschwand, Ruchenschwand, Ennersbach, Finster-lingen, Fröhnd und Hierholz bitten, die Tiefbauarbeiten für den Hausanschluss auf Ihrem eigenen Grundstück– soweit noch nicht geschehen – zeitnah zu erledigen

Information vom 30.10.2020
Soweit es die Witterung zulässt, werden die restlichen Tiefbauarbeiten in Fröhnd (Außerfröhnd und Felsenweg) und in Hierholz (Kälbermättle) vor der Winterpause durchgeführt.

Information vom 23.10.2020
Die Tiefbauarbeiten in Finsterlingen sind weitestgehend abgeschlossen. Soweit es die Witterung zulässt, werden die restlichen Tiefbauarbeiten in Fröhnd (Außerfröhnd und Felsenweg) und in Hierholz (Kälbermättle) durchgeführt.Wir möchten alle Anschlussnehmer in den Ortsteilen Wittenschwand, Ruchenschwand, Ennersbach, Finster-lingen, Fröhnd und Hierholz bitten, die Tiefbauarbeiten für den Hausanschluss auf Ihrem eigenen Grundstück– soweit noch nicht geschehen – zeitnah zu erledigen.

Information vom 16.10.2020
Unser Ortsnetz wird momentan in Finsterlingen ausgebaut. Die Arbeiten schreiten gut voran, jedoch kann es aufgrund von Witterungseinflüssen zu Unter-brechungen der Arbeiten kommen. Soweit es die Witterung zulässt, werden die Arbeiten bei Kleinausbau-gebieten in Fröhnd (Außerfröhnd und Felsenweg) und in Hierholz (Kälbermättle) durchgeführt. Wir möchten alle Anschlussnehmer in den Ortsteilen Wittenschwand, Ruchenschwand, Ennersbach, Finster-lingen, Fröhnd und Hierholz bitten, die Tiefbauarbeiten für den Hausanschluss auf Ihrem eigenen Grundstück– soweit noch nicht geschehen – zeitnah zu erledigen.

Information vom 09.10.2020
Die Tiefbauarbeiten in Finsterlingen haben begonnen und schreiten gut voran. Parallel dazu werden noch Mängel im Bereich des Gehwegs in der Schmiedebachstraße in Wittenschwand beseitigt. Wir möchten alle Anschlussnehmer in den Ortsteilen Wittenschwand, Ruchenschwand, Ennersbach, Finsterlingen, Fröhnd und Hierholz bitten, die Tiefbauarbeiten für den Haus-anschluss auf Ihrem eigenen Grundstück– soweit noch nicht geschehen – zeitnah zu erledigen.

Information vom 02.10.2020
Die Tiefbauarbeiten in Finsterlingen haben begonnen und schreiten gut voran. Parallel dazu werden noch Mängel im Bereich des Gehwegs in der Schmiedebachstraße in Wittenschwand beseitigt. Wir möchten alle Anschlussnehmer in den Ortsteilen Wittenschwand, Ruchenschwand, Ennersbach, Finsterlingen, Fröhnd und Hierholz bitten, die Tiefbauarbeiten für den Haus-anschluss auf Ihrem eigenen Grundstück– soweit noch nicht geschehen – zeitnah zu erledigen.

Information vom 25.09.2020
Nach Fertigstellung der Arbeiten in Ruchenschwand werden alle Restarbeiten in Wittenschwand durchgeführt. Danach geht es in Finsterlingen weiter. Wir bitten für eventuelle Verkehrsbehinderungen um Verständnis.

Information vom 18.09.2020
Nach Fertigstellung der Arbeiten in Ruchenschwand werden alle Restarbeiten in Wittenschwand durchgeführt. Danach geht es in Finsterlingen weiter. Wir bitten für eventuelle Verkehrsbehinderungen um Verständnis.

Information vom 11.09.2020
Nach Fertigstellung der Arbeiten in Ruchenschwand werden alle Restarbeiten in Wittenschwand durchgeführt. Danach geht es in Finsterlingen weiter. Wir bitten für eventuelle Verkehrsbehinderungen um Verständnis.

Information vom 04.09.2020
Die Arbeiten in Ruchenschwand haben begonnen.  Nach Fertigstellung der Arbeiten in Ruchenschwand werden alle Restarbeiten in Wittenschwand durchgeführt. Wir bitten für eventuelle Verkehrsbehinderungen um Verständnis.

Information vom 27.08.2020
Die Arbeiten in Ruchenschwand haben begonnen.  Nach Fertigstellung der Arbeiten in Ruchenschwand werden alle Restarbeiten in Wittenschwand durchgeführt. Wir bitten für eventuelle Verkehrsbehinderungen um Verständnis.

Information vom 20.08.2020
Die Arbeiten in den Straßen Mühlematt und  Fernblick sind so gut wie abgeschlossen. In der kommenden Woche beginnen die Arbeiten in Ruchenschwand.  Zusätzlich werden Restarbeiten in der Schmiedebach-straße durchgeführt. Wir bitten für eventuelle Verkehrs-behinderungen um Verständnis.

Information vom 14.08.2020
Die Arbeiten in der Straße Mühlematt haben begonnen. Im Anschluss geht es im Fernblick und in Ruchen-schwand weiter.  Zusätzlich werden Restarbeiten in der Schmiedebachstraße durchgeführt. Wir bitten für eventuelle Verkehrsbehinderungen um Verständnis

Information vom 07.08.2020
Die Arbeiten in Ennersbach haben begonnen und schreiten gut voran. Danach geht es in der Mühlematt und im Fernblick weiter. Zusätzlich werden Restarbeiten in der Schmiedebachstraße durchgeführt. Wir bitten für eventuelle Verkehrsbehinderungen um Verständnis

Information vom 31.07.2020
Momentan werden Restarbeiten in der Schmiedebach-straße durchgeführt. Bevor die Arbeiten in den Straßen Fernblick und Mühlematt sowie in Richtung Ruchenschwand weiter gehen, werden Leerrohre in Ennersbach verlegt. Wir bitten für eventuelle Verkehrsbehinderungen um Verständnis.

Information vom 23.07.2020
Die Arbeiten an unserem Ortsnetz in der Rathausstraße und der Kapellenstraße sind weitestgehend abgeschlossen. Im Anschluss werden Restarbeiten in der Schmiedebachstraße durchgeführt. Bevor die Arbeiten in den Straßen Fernblick und Mühlematt sowie in Richtung Ruchenschwand weiter gehen, werden Leerrohre in Ennersbach verlegt. Wir bitten für eventuelle Verkehrsbehinderungen um Verständnis.

Inforamtion vom 03.07.2020

Breitbandausbau Dachsberg

Die Arbeiten an unserem Ortsnetz in der Rathausstraße und der Kapellenstraße laufen derzeit. Wir bitten für eventuelle Verkehrsbehinderungen um Verständnis.

Backbone-Ausbau in Ruchenschwand

Am 02.07.2020 hat die Fa. Klefenz mit der Verlegung der Backbone-Leitung in Ruchenschwand, Am Weidberg begonnen. Die Arbeiten werden in Etappen stattfinden. Morgens wird der Asphalt geöffnet, die Leitungen verlegt und abends wieder asphaltiert.

Während den Bauzeiten 7:30 – 17:00 Uhr wird die Baustelle von Fahrzeugen nicht passierbar sein. Bitte planen Sie dies dementsprechend ein und sprechen Sie das mit dem Baustellenpersonal der Fa. Klefenz ab.

Da die Verlegung mittels Fräsmaschine umgesetzt wird, bitten wir Sie, Ihre Fahrzeuge nicht unmittelbar am Straßenrand abzustellen. Dadurch vermeiden wir Unan-nehmlichkeiten durch Steinschlag. Gerne beantwortet ihnen das  Personal der Fa. Klefenz Ihre Fragen.

Information vom 03.07.2020

Die Arbeiten an unserem Ortsnetz in der Rathausstraße und der Kapellenstraße laufen derzeit. Wir bitten für eventuelle Verkehrsbehinderungen um Verständnis.

Backbone-Ausbau in Ruchenschwand

Am 02.07.2020 hat die Fa. Klefenz mit der Verlegung der Backbone-Leitung in Ruchenschwand, Am Weidberg begonnen. Die Arbeiten werden in Etappen stattfinden. Morgens wird der Asphalt geöffnet, die Leitungen verlegt und abends wieder asphaltiert.

Während den Bauzeiten 7:30 – 17:00 Uhr wird die Baustelle von Fahrzeugen nicht passierbar sein. Bitte planen Sie dies dementsprechend ein und sprechen Sie das mit dem Baustellenpersonal der Fa,. Klefenz ab.

Da die Verlegung mittels Fräsmaschine umgesetzt wird, bitten wir Sie, Ihre Fahrzeuge nicht unmittelbar am Straßenrand abzustellen. Dadurch vermeiden wir Unan-nehmlichkeiten durch Steinschlag. Gerne beantwortet ihnen das  Personal der Fa. Klefenz Ihre Fragen.

Information vom 12.06.2020
Am kommenden Montag beginnen die Arbeiten in der Rathausstraße und der Kapellenstraße. Wir bitten für eventuelle Verkehrsbehinderungen um Verständnis.

Information vom 06.06.2020
Sobald es die Witterung zulässt,  erfolgt der Ausbau in der Rathausstraße und der Kapellenstraße. Die Firma Klefenz wird demnächst mit den Arbeiten am Backbonenetz in Dachsberg beginnen.

Information vom 29. 05.2020
Die Arbeiten am Bauabschnitt in der Kreisstraße Wittenschwand in Richtung Wolpadingen werden derzeit abgeschlossen. Ab nächster Woche erfolgt der Ausbau in der Rathausstraße und der Kapellenstraße. Die Firma Klefenz wird demnächst mit den Arbeiten am Backbone-netz in Dachsberg beginnen.

Information vom 15.05.2020
Die Arbeiten am Bauabschnitt in der Kreisstraße Wittenschwand in Richtung Wolpadingen sind derzeit auf Grund einer defekten Fräse verzögert und werden schnellst möglich fertig gestellt. Danach erfolgt der Ausbau in der Rathausstraße und der Kapellenstraße.

Information vom 08.05.2020
Die Arbeiten am Bauabschnitt in der Kreisstraße Wittenschwand in Richtung Wolpadingen sind derzeit auf Grund einer defekten Fräse verzögert und werden schnellst möglichst fertig gestellt. Derzeit erfolgt der Ausbau des provisorisch geteerten Bereiches zum Preußischen. Danach erfolgt der Ausbau in der Rathausstraße und der Kapellenstraße.

Information vom 30.04.2020
Die Arbeiten am Bauabschnitt in der Kreisstraße Wittenschwand in Richtung Wolpadingen haben begonnen. Danach erfolgt der Ausbau in der Rathausstraße und der Kapellenstraße, sowie der Ausbau des provisorisch geteerten Bereiches zum Preußischen.

Information vom 17.04.2020
Die Arbeiten am Bauabschnitt in der Kreisstraße Wittenschwand in Richtung Wolpadingen haben begonnen. Danach folgt der Ausbau in der Rathausstraße und der Kapellenstraße.

Information vom 12.03.2020
Die bereits begonnen Arbeiten in Wittenschwand, welche für den Winterdienst provisorisch asphaltiert wurden, werden je nach Witterung zeitnah weitergeführt und fertiggestellt.
Der weitere Bauablauf, ist wie folgt geplant (wenn dies die Witterung zulässt) :
Ab dem 16. März, Am Kreuzfelsen, anschließend ca. ab dem 30. März Rathausstraße und Kapellenstraße.

Information vom 07.11.2019
Der weitere Bauablauf ist wie folgt geplant:
Am Kreuzfelsen, Am langen Haus
Rathausstraße
Mühlemattweg, Holzweg, Kapellenstraße

Information vom 22. Oktober 2019
Derzeit werden Arbeiten in Dachsberg im Ortsteil Wittenschwand bei der Straßen "zum Preußischen" und "Arnoldslochweg" durchgeführt.
Der weitere Bauablauf ist wie folgt geplant:
Schmiedebachstraße, Schulstraße
Rathausstraße
Mühlemattweg, Holzweg, Kapellenstraße
Am Kreuzfelsen

Information vom 27.09.2019

Die Fa. Stark Energies hat mit den Tiefbauarbeiten in Dachsberg im Ortsteil Witten schwand begonnen. In der kommenden Woche sollen die Arbeiten in Ibach beginnen.

Folgender Bauablauf ist derzeit geplant:

In Dachsberg im Ortsteil Wittenschwand bei den Anwesen „zum Preußischen“ werden derzeit die Fräßarbeiten und die Herstellung der Hausanschlüsse durchgeführt. Im Laufe der nächsten

Woche werden die Arbeiten Richtung „Arnoldslochweg“ weitergeführt, anschließend sind die  Anwesen an der „Schmiedebachstraße“ eingeplant.

 

In Ibach wird im Laufe der nächsten Woche in Unteribach begonnen werden. Hier ist vorgesehen, dass die Tiefbauarbeiten und die Herstellung der Hausanschlüsse bei den Anwesen

„Am Brühl“ erfolgen werden, dann folgt die Straße „Hintere Hausmatt“, dann die Straße „Hochtal“ ab Gemeindehalle bis zum „Vorderen Feld“.

Der weitere Bauablauf wird auf den Internetseiten der Gemeinden Dachsberg und Ibach und auch im nächsten Mitteilungsblatt bekannt gegeben.

Die Gemeinden werden durch die Fa. Stark Energies den Anschluss mit 1 m Vorstreckung an die anzuschließenden Grundstücke verlegen. Der genaue Anschlusspunkt auf dem Hausgrundstück (1m neben der Straße) erfolgt in Abspra-che mit dem Hauseigentümer und der Fa. Stark Energies, dbzgl. wird sich der Bauleiter der Fa. Stark Energies direkt mit den Hauseigentümer vor Ort in Verbindung setzen. Bei den Anwesen, bei welchen die Fa. Stark Energies den Auftrag für den kompletten Hausanschluss (auf dem Privatgrundstück) erhalten hat, werden diese Arbeiten gleich mit durchgeführt.

Für Selbstgraber gilt: Das Material: Kabelschutzrohr, Mikrokabelschutzrohr und bei Bedarf die Mauerdurchführung wird von der Gemeinde gestellt und kann auf dem Bauhof in Finsterlingen abgeholt werden. Hierfür vereinbaren Sie bitte einen Termin mit unseren Bauhofmitarbeitern unter der Tel. 07755/1636, welche am besten morgens um 07:30 Uhr oder mittags um 13 Uhr telefonisch erreichbar sind. Auf dem Bauhof in Ibach kann gegen Erstattung der Selbstkosten Sand für das Einsanden der Rohre abgeholt werden.
Der Hausübergabepunkt (auch APL genannt) wird von der Gemeinde gestellt. Dieser muss im Abstand von  2 m nach der Hausdurchführung im Haus montiert werden. Die Installation und Spleißung des Hausübergabepunktes ist nur durch die Fa. Stark Energies oder einen weiteren zertifizierten, von der Gemeinde zugelassenen Installateur möglich. Wir bitten Sie um Auftragserteilung für die Installation und Spleißung des Hausübergabepunktes. Das Material (Hausübergabepunkt) wird von der Gemeinde gestellt und dem zertifizierten Installateur für die Installation direkt übergeben.

Falls Sie noch Fragen haben, stehen Ihnen die Rathausmitarbeiter unter der Tel. 07672/9905-0 gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns, dass mit den weiteren Tiefbauarbeiten begonnen wurde und wünschen uns allen einen möglichst reibungslosen Bauablauf für den Weg in die Zukunft.

 

Information vom 13.09.2019
Fristverlegung bis 30.09.2019
Die Firma Stark Energies verlängert die Abgabefrist der Auftragserteilung für die Montage der Hausübergabepunkte und für die Tiefbauarbeiten der Hausanschlüsse vom 16.09.2019 auf den 30.09.2019.

Information vom 06.09.2019
In unserem Schreiben vom 06.08.2019 haben wir Ihnen mitgeteilt, dass ab dem 09. September 2019 mit dem Breitbandausbau durch die Fa. Stark Energies begonnen wird.
Wir möchten Sie hier nun nochmals über einige grundlegende Punkte informieren:

Die Gemeinde wird den Anschluss durch die Fa. Stark Energies 1 m auf die Grundstücke verlegen. Die weiteren Tiefbauarbeiten und die Hauseinführung müssen durch den Grundstückeigentümer erfolgen.

Das bedeutet für Sie:
Die Tiefbauarbeiten und die Hauseinführung kann in Eigenregie, durch ein selbstgewähltes Bau-/Tiefbauunternehmen oder auch durch die Fa. Stark Energies durchgeführt werden.

Das Material: Kabelschutzrohr, Mikrokabelschutzrohr und bei Bedarf die Mauerdurchführung wird von der Gemeinde gestellt und kann auf dem Bauhof in Finsterlingen abgeholt werden. Hierfür vereinbaren Sie bitte einen Termin mit unseren Bauhofmitarbeitern unter der Tel. 07755/1636, welche am besten morgens um 07:30 Uhr oder mittags um 13 Uhr telefonisch erreichbar sind.

Der Hausübergabepunkt (auch APL genannt) wird von der Gemeinde gestellt. Dieser muss im Abstand von     2 m nach der Hausdurchführung im Haus montiert werden. Die Installation und Spleißung des Hausübergabepunktes ist nur durch die Fa. Stark Energies oder einen weiteren zertifizierten, von der Gemeinde zugelassenen Installateur möglich.Die örtlichen Elektrobetriebe werden im Anzeigenteil des Mitteilungsblatt auf die von ihnen angebotenen Arbeiten im Bereich des Breitbandausbaues hinweisen. Wir bitten Sie um Auftragserteilung für die Installation und Spleißung des Hausübergabepunktes. Das Material (Hausübergabepunkt) wird von der Gemeinde gestellt und dem zertifizierten Installateur für die Installation direkt übergeben.

Die Hausinstallation nach dem Hausübergabepunkt kann durch die örtlichen Elektriker erfolgen, diese haben sich hierfür  bereits zertifizieren lassen.  Hier wird empfohlen, dass vom Hausübergabepunkt bis zum Wohnungsübergabepunkt auch Glasfaser verwendet wird, diese Variante ist oft auch sehr einfach und kostengünstig durchführbar. Die Elektriker beraten Sie auch gerne in dieser Angelegenheit.

Falls Sie noch Fragen haben, stehen Ihnen die Rathausmitarbeiter unter der Tel. 07672/9905-0 gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns sehr, dass ab September 2019 der Breitbandausbau in den Gemeinden Dachsberg und Ibach fort- und durchgeführt werden kann.

Information vom 06.08.2019

Die Fa. Stark Energies wird am 09. September mit dem Breitbandausbau in den Ortsteilen Wittenschwand und Ruchenschwand beginnen, anschließend erfolgt der Ausbau Richtung Süden, darauf Richtung Norden. Wir gehen davon aus, dass die Fa. Stark Energies den Ausbau zügig durchführen wird. Der jeweils aktualisierte Bauablauf kann hier auf der Website ab September eingesehen werden.

Damit der Ausbau reibungslos erfolgen kann, sind Sie nun als Anschlussnehmer gefordert, Ihren Hausanschluss auf Ihrem Privatgrundstück vorzubereiten bzw. herzustellen. Die Gemeinde wird den Anschluss 1 m auf Ihr Grundstück verlegen, die weiteren Tiefbauarbeiten müssen durch den Grundstückseigentümer erfolgen. Ebenfalls muss der Grundstückseigentümer den Hausübergabepunkt (auch APL genannt) durch einen zertifizierten, von der Gemeinde zugelassenen Installateur montieren lassen. Das benötigte Material wird von der Gemeinde zur Verfügung gestellt.

Die Fa. Stark Energies bietet an, den Hausübergabepunkt (APL) zu montieren und die Tiefbauarbeiten auch auf den Privatgrundstücken durchzuführen. Die entsprechenden Konditionen können auf der Gemeindeverwaltung Dachsberg angefordert werden.

Falls Sie von diesem Angebot Gebrauch machen möchten, senden Sie bitte den Auftrag bis spätestens 16. September 2019 direkt an die Fa. Stark Energies.

Natürlich können Sie den Hausübergabepunkt auch durch einen anderen, von der Gemeinde zugelassenen Installateur montieren lassen oder die Tiefbauarbeiten auch selber durchführen, bzw. durch andere Unternehmer ausführen lassen. Hier ist darauf zu achten, dass gewisse Vorgaben bzgl. der Verlegearbeiten eingehalten werden. Das Merkblatt ist unten abrufbar.

Wir freuen uns sehr, dass ab September 2019 der Breitbandausbau in der Gemeinde Dachsberg fort- und durchgeführt wird und hoffen, dass ab 2021 die ersten Anschlüsse geschaltet werden können und die Maßnahme spätestens Mitte 2022 fertig gestellt werden kann.